Jarett Kobek: Ich hasse dieses Internet (2016)

Die Hölle, das ist das Netz »Das war der Sinn des Internets. Ausflippen und andren Leuten Geld einbringen.« (283) Das ist gar kein Roman. Und es geht gar nicht nur um das Internet. Starten wir furios? Wir starten furios. Und zwar mit ein paar Schlagzeilen aus diesem Roman, der kein Roman ist. »Der Umgang mit den Ureinwohnern... weiterlesen →

Advertisements

Alina Bronsky: Scherbenpark (2008)

»Ich kann nur mit Männern, die lesen können« Eine junge Russin flieht das Leben im Ghetto ›Augen auf bei der Partnerwahl!‹ würde Sascha ihrer Mutter gerne raten, doch dazu ist es zu Beginn des Romans bereits zu spät. Ihr Stiefvater Vadim hat ihre Mutter und deren neuen Freund bereits erschossen und sitzt seither im Gefängnis. Der schmissige Tonfall würde zu... weiterlesen →

Hinweis

Seit 2012 schreibe ich hier über Bücher & Filme und betreibe hier einen Blog zu Motiven und Themen in der deutschsprachigen Literatur und im Film. Von nun an werde ich gelegentlich auch auf diesem Blog veröffentlichen.

Juli Zeh: Unterleuten (2016)

Luchterhand 2016Jeder gegen jeden in Brandenburg »Mit dem Dorf stimmt was nicht. Ganz massiv.« (434)Sagt Mirjam, die 18-jährige Tochter des Kfz-Mechanikers Schaller, der seit einem schweren Verkehrsunfall zwei Jahre zuvor unter einer Teilamnesie leidet und sich am wohlsten fühlt, wenn er alleine und ungestört an kaputten Autos arbeiten kann, der Duft von Motorenöl in der Nase.... weiterlesen →

Robert Seethaler: Der Trafikant (2012)

Verlag Kein und AberWien 1937, ein halbes Jahr, bevor Österreich Ostmark heißen wird. Franz Huchel, ein Junge vom Land mit Dreck an den Schuhen kommt in die große Stadt, um etwas zu werden, das er noch nicht ist, zum Beispiel ein Mann. Die Mutter hat ihn geschickt (ein Vater kommt nicht vor), schweren Herzens und... weiterlesen →

Wilhelm Genazino: Bei Regen im Saal (2014)

dtv, 158 SeitenÜberwiegend Überwinder»Eine Krähe wankte vorüber« (69)Was für ein schönes Bild.Ha!Ich stelle mir jetzt mal eine gar nicht so rhetorische Frage. Warum lese ich eigentlich seit Jahren immer wieder Genazino? Jedes Mal, wenn ich mit einem seiner Romane durch bin, die alle gleich zu heißen scheinen und nahezu identischen Umfang haben (rund 150 Seiten),... weiterlesen →

The Big Short (USA 2015)

Keine Helden und nur MännerRegie: Adam McKayMit: Christian Bale, Ryan Gosling, Brad Pitt etc.TrailerTraurige GeldkriegerSubprimes, Swaps und C.D.O.s. Wer kein Kredithai ist oder vor dem Kinobesuch Michael Lewis' Vorlage gelesen hat, wird in diesem Film ganz viel erst mal nicht verstehen. Dafür hat der aalglatte Erzähler und Mitspieler Jared Vennett (Ryan Gosling mit diesmal ganz... weiterlesen →

Victoria (D 2015)

Regie: Sebastian SchipperEs spielen:Laia Costa (Victoria), Frederick Lau (Sonne),Franz Rogowski (Boxer), André Hennicke etc. (siehe hier) TrailerDer Charme der FreiheitSonne, Boxer, Blinker, Fuß. So muss man heißen, wenn Freundschaft mehr als eine Floskel ist und die Nacht erst dann zu Ende, wenn das Kollektiv es absegnet. Kraft durch Assoziation, gelebte Bande. Daneben verblassen all die netten... weiterlesen →

Kitchen (Banana Yoshimoto, 1988)

Die junge Mikage lebt nach dem Tod der Großmutter ohne Orientierung. Letzte Zuflucht bieten ihr  Yūichi und dessen Mutter Eriko, die eigentlich sein Vater ist. In deren Wohnung kommt Mikage ein paar Monate unter, zwischen Sofa und Küche, ihren beiden Säulen des Trostes, kann sie versinken und sich vom ersten Schock erholen. Die lebenserfahrene, heitere... weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑